Indikationen

Atemwegsbeschwerden

Der Atem verbindet uns mit der Aussenwelt und hängt mit Aufnehmen und Abgeben zusammen. Husten, Bronchitis, Asthma oder allergische Erkrankungen lassen sich sehr gut mit Akupunktur behandeln. Oft ist das Vorhandensein von Schleim ein Thema bei diesen Erkrankungen und das steht wiederum  in Verbindung mit unserer Ernährung, z.B. aufgrund von übermäßiger Aufnahme von  Milchprodukten oder Süßigkeiten.
Mit der Lunge ist die Emotion Trauer, Trennung, Nähe und Distanz verbunden.
 
Therapie:
Die Schröpfkopfmassage kann dauerhaft verhärtete Muskeln im Bereich der Brustwirbelsäule lockern, die Einfluss auf die Atmung haben.
Die Ernährung und auch die Gabe von Kräutern zielen darauf ab, eventuell vorhandenen Schleim zu trans-formieren, Trockenheit zu befeuchten oder Anspannung zu lindern, so daß der Gasaustausch und die Energiegewinnung in den Lungen wieder funktionieren können.
Durch Akupunktur wird die Lunge gezielt beeinflusst, aber auch `die Mutter`der Lunge, nämlich der Stoffwechsel (chinesisch : die Erde = Milz und Magen).

Das Herz, daß bei Aufregung Einfluss auf die Atmung hat, kann beruhigt werden.
Hypnose greift, wenn psychische Konflikte wie Ängste oder Trauer,die auch weit zurückliegen können, ursächlich beteiligt sind. Sie kann aber auch, z.B. durch das Praktizieren von Selbsthypnose,
für mehr Ruhe im Alltag genutzt werden.

 

 

 

Schlafstörungen

Die Nacht, der Schlaf, gehört chinesisch gesehen zum `Yin`, also zum " passiven" Teil unseres Lebens.
Normalerweise sollen wir im Schlaf regenerieren, um für den Tag, das `Yang`, den aktiven Teil, fit zu sein.
Unser Herz regiert die Nacht, d.h., wenn etwas unser Herz  sehr aufregt oder uns etwas " über die Leber

läuft ", sprich Stress den Yang-Anteil im Körper steigen lässt, schlafen wir oftmals nicht so gut.
Hält dieser Zustand länger an, vermindert sich unser Yin und die Fähigkeit, tief zu schlafen, ebenso.
Das Ziel der Behandlung ist es, das Yin zu stärken und das Yang so zu beruhigen, daß ein besseres Gleichgewicht innerhalb des Körpers wiederhergestellt wird.
 
Therapie:
Massage und Schröpfen hilft den Muskeln, Entspannung zu erleben und  Anspannung loszulassen, da innere Anspannung sich immer auch in unserem Muskelsystem niederschlägt.
Ernährung ist hier insofern wichtig, als dass der Tag so gestaltet werden sollte, dass  auf den Abend nicht die größte Mahlzeit fällt und der Schlaf unnötig belastet wird.
Akupunktur schafft einen fühlbaren Ausgleich dieser Yin-und Yang-Kräfte in uns, es senkt das Yang (Aktivität, Aufregung)  und stärkt das Yin (Ruhe, absteigende Energie), so dass Schlafen möglich ist.
Hypnose kann zur Konfliktaufdeckung und Befreiung von eben diesem eingesetzt werden.
Als weitere Möglichkeit zur Schlafverbesserung kann das Erlernen von Selbsthypnose dienen, um selbstständig in einen Zustand tiefer Entspannung zu gelangen und das Ein- und Durchschlafen zu fördern.

 

 

 

Darmprobleme

Verdauungsprobleme beinhalten viele Aspekte, die mit Akupunktur, Kräutertees, Schröpfkopfbehandlung, Ernährungsberatung positiv beeinflusst werden können. Außerdem drückt der Darm als unser "Bauchgehirn" oftmals auch unser psychisches Befinden versteckt aus  -"etwas, das wir nicht  verdauen können".
Hier kann die chinesische Medizin auf vielfältige Art helfen, Beschwerden zu lindern.
Die Ernährungslehre kann nicht nur mit einer Beratung über das "was", sondern auch über das "wann" und in "welcher" Zubereitung helfen und entsprechend der Konstitution individuelle Empfehlungen geben.
Chinesische Kräuter können, je nach Beschwerden, durch auf die Person zugeschnittene Rezepturen gezielt z.B. harmonisieren oder kühlen oder Hitze ausleiten.
Auch hier kann die Hypnosetherapie helfen, unterdrückte Emotionen zu lösen und "loszulassen".

 

 

 

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind weit verbreitet und können ein breites Spektrum von Ursachen haben.
Akut können wir unter, z.B. durch Wind-Kälte ausgelösten Hexenschuss leiden, der aus eigener Erfahrung sehr gut mit Akupunktur zu mildern ist. Chronische Rückenschmerzen können durch psychisch belastende Situationen, die uns an die "Nieren gehen" / "wo uns der Rückhalt fehlt", entstehen.
Natürlich spielen auch Haltungsschäden, aber auch dauerhaft unregelmässige oder zu kalte Ernährung, wie auch zuviel oder zuwenig Bewegung eine Rolle. Durch das Schröpfen kann die Muskelspannung gelöst werden, Akupunktur kann effektiv Schmerzen reduzieren und den normalen Energiefluss wieder herstellen.
Die Kräutermmedizin kann durch stärkende und bewegende Kräuter auf die Ursache der Beschwerden eingehen.
Die Hypnose ist sehr effektiv in der Schmerztherapie, sie kann durch Suggestionen die Schmerzempfindung beeinflussen.

 

 

 

Wechseljahre

Die Wechseljahre gehören in der Chinesischen Medizin zur "Metall-Phase", d.h. einer Zeit, in der es um die Hinwendung zu sich selbst geht.
Nachdem man / frau sich in der davorliegenden "Erde-Phase" um die Familie und andere kümmert, geht es jetzt um das Thema : Aufnehmen, Abgeben, was ist für mich wesentlich, was will ich behalten, was will ich aufgeben und um eine evtl. neue Ordnung im Leben.
Die chinesische Medizin kann mittels Akupunktur und besonders der Gabe von Kräutern die Symptome, die die hormonelle Umstellung mit sich bringt, ausgleichen.
So können Hitzewallungen, Schlafstörungen, Unruhe und depressive Verstimmungen gut behandelt werden.
Oft kommen hier auch Themen an die Oberfläche, die nun bearbeitet werden wollen.
Die Hypnose kann gerade in dem Dialog mit dem Un / Unterbewussten schnell zu mehr Klarheit und Lösungen führen.

 

 

 

Älterwerden

Sun Simiao, ein chinesischer Kräutergelehrter, sagte :ab 40 Jahren können Kräuter genommen werden, wenn der Körper schwach ist, ab 50 Jahren sollte der Mensch Kräuter nehmen und ab 60 Jahren käme er kaum darum herum, welche zu nehmen, wenn er seine Lebenskraft erhalten wolle.
"Wir wollen gerne älter werden, aber nicht alt sein "
Und hier kann die chinesische Medizin auf vielfältige Weise helfen, körperliche Beschwerden zu bessern, Ruhe und neue Vitalität zu finden.
Und das motiviert, wenn man merkt, dass körperliche Beschwerden, die man schon als gegeben angesehen hat, auch wieder verschwinden.
Gerade auch die Einnahme von chinesischen Kräutern kann bei typischen Symptomen, wie

  • Energiemangel
  • Trockenheit
  • Hitzewallungen
  • Rückenschmerzen
  • "Sperrigkeit" im ganzen Körper
  • Schlafstörungen etc.

helfen.

Mithilfe der Hypnose, bzw. Selbsthypnose, können wir z.B. lernen, unsere Gedanken / Suggestionen, die wir uns im Alltag ständig unbewusst geben, bewusst  für  uns einzusetzen.
Auch Schlafstörungen, Schmerzen oder depressive Verstimmungen lassen sich gut mit Hypnose / Selbsthypnose behandeln.

 

 

 

 

Selbsthypnose

Wenn wir täglich unsere hunderttausend Gedanken denken, dann sind das auch immer Suggestionen, die unser Unbewusstes aufnimmt. Jeder Gedanke erzeugt in uns ein Gefühl und das kann sich dann entsprechend seiner Wirkungen entfalten.
In der Selbsthypnose können wir lernen, unser Unbewusstes mithilfe der Vorstellungskraft ganz bewusst mit Bildern und Gefühlen zu füllen, die uns gut tun und nützen.
So können wir  z.B. lernen, besser zu entspannen, besser zu schlafen oder motivierter und selbstbewusster   zu sein.
Selbsthypnose ist ein sehr schöner Zustand tiefer Entspannung, der leicht zu lernen und in kürzester Zeit anzuwenden ist.

 

 

 

 

Burnout

Burnout / "aus-ge-brannt sein" ist eine neue, aber sehr treffende Bezeichnung für eine tiefe Erschöpfung.
Das `Yang`erschöpft sich, wenn wir körperlich arbeiten, das `Yin`wird eher bei mentaler und emotionaler Anstrengung beansprucht.
Beim " burnout " sind diese beiden Kräfte über lange Zeit über die Maßen angestrengt worden, ohne die Möglichkeit, sich wieder ausreichend zu erholen.
Das " Feuer" hat die ganze Zeit gelodert und ist nun erschöpft, so dass man sich gleichzeitig ruhelos und kraftlos fühlen kann.
Die Psyche kann sich in depressiven Verstimmungen äußern, weil die Reserven erschöpft sind und man nicht weiß, wie man wieder an die eigene Kraft herankommt.
Vielleicht haben Sie das Gefühl, schon einmal an so einem Zustand `gekratzt`zu  haben - gerade weil unsere Lebensform scheinbar immer schneller und leistungsorientierter wird, sind  Zeiten des `reset`, des ´ zu-sich´ und `zur-Ruhe-kommen`immer wichtiger.
Die chinesische Medizin ist sehr gut im Erkennen und Behandeln dieser Zustände.
Mit Akupunktur wie auch mit chinesischen Kräutern können bestehende Disbalancen ausgeglichen werden und der Weg zu einem neuen Gleichgewicht begleitet werden.
Dass wir uns so antreiben, kein gutes Verhältnis zur `Ruhe`haben, hängt mit den Glaubenssätzen zusammen, die wir früher einmal gelernt haben.
Und diese Glaubenssätze lassen sich auch am besten genau dort bearbeiten, wo sie sitzen -
in unserem Gefühl.
Die Klopftherapie  EFT und die Hypnosetherapie sind effektive Verfahren, um dieses einmal Gelernte zum eigenen Wohl `umzulernen`.

 

 

 

 

Abnehmen

Beim Thema  `Abnehmen`denken viele sofort an Diät, den Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel für einen bestimmten Zeitraum und viele kennen auch den Jo-Jo Effekt danach, wenn der Körper sich nach dem Entzug auf alles Essbare stürzt und man nach kurzer Zeit unter Umständen sogar mehr auf der Waage hat als vorher.
Vielmehr als das, was wir essen, hat unsere Einstellung zum Essen mit unserem Gewicht zu tun.
Die Chinesische Medizin lehrt uns mehr darüber, was wir wann und wie essen können, um unseren Körper im Sinne des Biorhythmus und unserer persönlichen Konstitution optimal zu unterstützen, so dass wir einen guten Energielevel haben.
Dieser Energielevel ist wichtig, damit unser gesamter Stoffwechsel gut arbeiten kann - weder zuviel Gewicht anhäuft und auch dafür, vorhandenes Übergewicht abzubauen.
Der andere wichtige Aspekt ist die Psyche.
Wir alle haben manchmal schon sehr alte Glaubenssätze, die unser Fühlen und Handeln bestimmen.
Mittels Klopftherapie können wir unseren Stresslevel reduzieren, was hilfreich ist, wenn wir in stressigen Situationen nicht in alte Verhaltensmuster zurückfallen wollen.
Gerade bei der "Sucht", zuviel oder zuviel vom Falschen zu essen, wird der Grundstein oft schon sehr früh im Leben gelegt.
Diese Sucht hat oft mit dem Gefühl zu tun, nicht genug geliebt, genährt und angenommen zu werden.
Und an diesen Grundgefühlen kann mit Hypnose erfolgreich gearbeitet werden, so dass dieses Gefühl," durch-etwas-Unbewusstes-ferngesteuert " zu werden und machtlos zu sein, verändert werden kann. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt  2 - 7 Sitzungen, in individuell abgestimmten Zeiträumen.
Die Veränderung betrifft Körper, Seele und Geist.
Es ist ein Weg, eine Verhaltensänderung, deren Gelingen natürlich auch stark von der Motivation und dem Üben der neuen Verhaltensweisen durch den Patienten abhängt, aber durch das Nutzen, gerade der Hypnose, machbar und leichter wird.

 

 

 

 

Körper, Seele, Geist

Körper, Seele und Geist sind, wie wir wissen, eine untrennbare Einheit, die in unserer Schulmedizin leider häufig getrennt behandelt wird: der Orthopäde macht den Rücken und der Psychologe die Psyche.
In der Chinesischen Medizin wird der Organismus als diese Einheit gesehen - wir können Leberprobleme haben, weil wir zuviel Alkohol trinken, aber auch weil wir chronisch sauer = wütend sind.
Unser Körper gibt uns Zeichen und manchmal fällt es uns leichter, die Zeichen bei anderen zu sehen, als bei uns selbst.
Der Nacken ist vielleicht dauernd verspannt, weil wir so "hartnäckig" sind oder der Rücken schmerzt, weil uns "der Rückhalt fehlt" oder  die Stirnhöhlen sind entzündet, weil wir "die Nase voll haben"....
Die 5-Elemente-Lehre der Chinesischen Medizin kann uns außerdem erklären, warum wir im aufsteigenden Yang des Frühlings Heuschnupfen haben, warum es einigen Menschen im Sommer, einigen im Winter besser geht, warum Frauen vor der Regel Kopfschmerzen und während der Regel Nachtschweiß haben, wie es sein kann, dass wir nach Salat Blähungen oder Durchfall haben ,usw.
Die Hypnose kann in diesem ihr eigenen Ruhezustand ganz gezielt mit dem Unterbewussten kommunizieren und verborgene Gefühle von Trauer, Angst oder Wut ausfindig machen und helfen, diese aufzulösen.

 

 

 

 

Raucherentwöhnung

Die Raucherentwöhnung zielt auf Nachhaltigkeit und daher kombiniere ich die auflösende, an der Ursache ansetzende Hypnose  mit der Suggestionshypnose, die das neue, erwünschte Verhalten verankert.
Sie besteht aus 2 Behandlungen:

Die erste Behandlung besteht aus einem Vorgespräch, in dem die Vorgehensweise erläutert wird, die Funktionsweise von Hypnose besprochen und in einer kleinen Sequenz angewendet wird.
Die zweite Behandlung beinhaltet eine Hypnose, die eventuell bestehende alte Konditionierungen auflöst und im Anschluß das neue erwünschte rauchfreie Verhalten etabliert.
Und es sind oft diese alten Konditionierungen, die Automatismen, die das Gefühl von Stress aufkommen lassen, wenn eine ritualisierte Gewohnheit wegfallen soll.
Würde das Aufhören keinen Stress machen, wäre es einfach.
Gegen diesen Stress kann die Hypnose helfen, weil sie den auslösenden Faktor so beeinflussen kann, dass der "schon-fast-Nichtraucher" anders / entspannter empfindet.
Und mit dieser Aussicht, dass, bei entsprechender Motivation, der Schritt in das Nichtraucherdasein nicht quälerisch, sondern  einfacher als gedacht ist, kann es viel leichter sein, sich für diesen Schritt zu enscheiden.
Die Option, weitere Hypnosesitzungen zur Bekräftigung des Neuen und beim Auftreten von unerwarteten Problemen auf dem Weg in ein (rauch)freies Leben in Anspruch zu nehmen, steht Ihnen jederzeit offen.

 

 

 

 

Behandlung bei Kinderwunsch

Der Wunsch, ein Kind zu bekommen, kann in der heutigen Zeit für einige Paare zu einer wirklichen Zerreisprobe werden, wenn die Schwangerschaft nicht in dem Zeitrahmen eintritt, den das Paar sich gesteckt hat.
Ich biete auf der einen Seite Hilfe in Form von Akupunktur sowie chinesischen und westlichen  Kräuterrezepturen an, die das organische Gleichgewicht im Körper verbessern und auf der anderen Seite
psycho-emotionale Unterstützung in Form von Streßabbau, Entspannungstrance, sowie gezieltes Auffinden und Lösen von eventuellen Hindernissen für eine Empfängnis  mittels Hypnose.

 

 

 

 

Yager - Code

Der Yager - Code bietet die Möglichkeit, für das Bewußtsein nicht zugängliche Probleme ausfindig zu machen und zu neutralisieren. Aufgrund von oftmals früh im Leben erfolgten und deshalb unbewußten Konditionierungen können  Probleme emotionaler oder körperlicher Art auftreten, die durch eine Abfolge logischer Schritte und unter Nutzung  patienteneigener Ressourcen, gelöst werden können.
Der Unterschied zur Hypnose-Therapie ist dabei, daß die Inhalte der verdrängten, belastenden Anteile nicht bekannt sein müssen, um aufgelöst zu werden.
Der Yager - Code kann helfen bei allen Erkrankungen, die üblicherweise auch mit Hypnose behandelt werden.
Besonders geeignet ist die Methode für Menschen,

  • die nicht gut oder tief genug in Hypnose gehen können
  • Patienten oder Schwangere, die mit einer emotional aufwühlenden Therapie überfordert wären
  • Patienten, die "Angst vor dem haben, was da hochkommen" könnte

 


Waitzstraße 12  .  24105 Kiel

Itzehoer Str. 41c . 24594 Hohenwestedt

 

Tel:  0431  64 73 227

Mobil: 0151 644 799 79